Verwendung von Cookies

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittparteien, um die Website zu erstellen. Wenn Sie weiterhin surfen, akzeptieren Sie ihre Verwendung.

Mehr Information und Cookie-Richtlinien..

Imagen antigua en blanco y negro, de la sección de fruta y verdura de Mercadona.

Geschichte

1977

Die Eheleute Francisco Roig Ballester (1912–2003) und Trinidad Alfonso Mocholí (1911-2006) legen den Grundstein für die Mercadona-Aktivitäten innerhalb der Gruppe Carnicas Roig. Die Fleischereien des Familienunternehmens verwandeln sich in Lebenmittelgeschäfte.

1981

Juan Roig und seine Ehefrau, zusammen mit seinen Geschwistern Fernando, Trinidad und Amparo, erwerben Mercadona von ihrem Vater. Das Unternehmen umfasst acht Geschäfte mit rund 300 m2 Verkaufsfläche. Juan Roig übernimmt die Direktion der Firma, die ihre Tätigkeit als eigenständiges Unternehmen aufnimmt.

1982

Erstes Unternehmen in Spanien, das einen Scanner für das Lesen der Barcodes an den Verkaufsstellen einsetzt.

1986

Einführung der Kundenkarte, kostenlose Nutzung für “den Chef”.

1988

Einweihung des Logistikzentrums in Riba-roja de Túria (Valencia), ein Pionierprojekt in Spanien, da komplett automatisiert. Erwerb des Superette-Supermarktnetzes, das 22 Geschäfte in Valencia zählte.

1989

Erwerb von Cesta de Distribución y Desarrollo de Centros Comerciales (Vertriebseinheit und Entwicklung von Einkaufszentren), das dem Unternehmen eine Präsenz in Madrid ermöglicht.

1990

Juan Roig y Hortensia Mª Herrero halten die Mehrheit des Firmenkapitals.

1991

Erwerb von Dinos y Super Aguilar. Initiierung des elektronischen Datenaustausches (EDI) mit Lieferanten.

1992

Die Zahl von 10.000 Mitarbeitern und 150 Geschäften wird erreicht.

1993

Einführung der Geschäftsstrategie SPB (Siempre Precios Bajos – Immer niedrige Preise), aus dem sich später das Total Quality Modell ableitet.

1996

Geburt der Marken Hacendado, Bosque Verde, Deliplus und Compy. Eröffnung des 200. Supermarktes in Segorbe (Castellón). Die erste Betriebvereinbarung, gültig für alle Mitarbeiter, wird unterzeichnet.

1997

Abkommen zur Vereinigung mit Almacenes (Warenhäuser) Gómez Serrano, Antequera (Málaga).

1998

Erwerb von Almacenes (Warenhäuser) Paquer und Supermercados (Supermärkte) Vilaró, beide in Katalonien.

1999

Es wird der 1995 initiierte Prozess beendet, alle Mitglieder der Belegschaft, die in diesem Moment 16.825 Mitarbeiter umfasste, fest anzustellen. Einweihung des Logistikzentrums in Antequera (Málaga). Das Projekt für ein neues Design und Modell von Parfümerien wird initiert.

2000

Bau des Logistikzentrums von Sant Sadurní d' Anoia (Barcelona). Einweihung, in Massanassa (Valencia), des ersten “Ambiente-Shops”. Feier der ersten Zusammenkunft der Zwischenhändler. Unterzeichnung des Unternehmens-Tarifvertrags (2001-2005).

2001

Einweihung des ersten kostenlosen Kindergartens für den Nachwuchs der Mitarbeiter im Logistikzentrum von Sant Sadurní d' Anoia (Barcelona). Mercadona erreicht mit der Eröffnung des ersten Supermarktes in Linares (Jeán) die Zahl von 500 Geschäften.

2003

Erstes Unternehmen, das ein Ethik-Audit durchführt. Einweihung des Logistikzentrums in San Isidro (Alicante) und des zweiten Kindergartens des Unternehmens. Markteinführung der neuen Parfüm-Linie Hortensia H. Eröffnung eines Supermarktes in der Anlage des Mercat de l'Olivar in Palma de Mallorca.

2004

Einweihung des Logistikzentrums in Huévar (Sevilla) und des dritten Kindergartens des Unternehmens. Die Direktion entscheidet, die Supermärkte sonntags generell nicht zu öffnen.

2005

Einführung der neuen Mercadona-Uniform. Einweihung des Logistikzentrums in Granadilla de Abona (Teneriffa). Unterzeichnung des neuen Unternehmens-Tarifvertrags für die nächsten vier Jahre (2006-2009).

2006

Fünfundzwanzigjähriges Jubiläum des Unternehmens. Einweihung des Geschäftes Nummer 1000 des Unternehmens in Calpe (Alicante). Relaunch des positiven Images der Mercadona-Karte.

2007

Inbetriebnahme des ersten Abschnittes des Logistikzentrums Almacén Siglo XXI (Warenlager 21. Jahrhundert) in Ciempozuelos (Madrid). Viertes Unternehmen weltweit mit der am besten bewerteten Unternehmensreputation, gemäβ der Studie des Reputation Institute in New York.

2008

Neuausrichtung von Mercadona mit dem Total-Quality-Modell, fünfzehn Jahre nach der Einführung. Einkaufswagen-Menü, um dem “Chef” den kompletten Einkaufswagen mit bester Qualität zum niedrigsten Preis im Markt zu bieten. Einweihung des Logistikzentrums in Ingenio (Gran Canaria).

2009

Zurück zu den Wurzeln, um mit einem effizienten Sortiment dem “Chef” einen Mehrwert zu bieten. Unterzeichnung des neuen Unternehmens-Tarifvertrags und Gleichstellungsplans (2010-2013).

2010

Auf Führung und der Kultur harter Arbeit gestütztes Personal-Management-Modell: Schlüssel für ein Unternehmen von hoher Leistung und Produktivität.

2011

Mercadona wird dreiβig Jahre alt mit einem Nachhaltigkeits-Modell, das darin besteht, die fünf Komponenten der Firma wachsen zu lassen. Es wird damit begonnen, Plastiktüten zu berechnen, um sich dem Nationalen Abfallbewirtschaftungsplan anzupassen.

2013

Unterzeichnung des Tarifvertrags und Gleichstellungsplans 2014 -2018. Neuerfindungen, um mehr Kaufmann zu sein. Einführung neuer Abteilungen für Frischwaren. Entwicklungsstart der nachhaltigen Nahrungsmittel-Produktionskette von Mercadona. Einweihung des Logistikzentrums in Guadix (Granada).

2014

Eröffnung des 1500. Supermarktes, in der Stadt Santander im Viertel Cazoña gelegen. Inbetriebnahme des neuen Rechenzentrums in Albalat dels Sorells (Valencia).

2015

Neues Schulungs- und Servicezentrum in Albalat dels Sorells (Valencia). Das Modell der radikalen Innovation von Mercadona ist international anerkannt.

2016

Das Unternehmen verabschiedet, sein Internationalisierungs-Projekt mit dem Eintritt in Portugal einzuläuten. Es eröffnet die ersten zwei Supermärkte mit dem neuen Modell des effizienten Geschäftes in Puerto de Sagunto (Valencia) und in der Ortschaft Peligros (Granada).

Das Mercadona-Projekt schreitet weiter voran…